Labradoodle

Labradoodle Wie groß wird er:

Die Labradoodle, die in Europa leben, haben bisher keinen einheitlichen Standard. Sie müssen sich also damit abfinden, optisch und charakterlich ein kleines Überraschungspaket zu bekommen. Im Grunde genommen ähneln Labradoodle in der Größe den Ausgangsrassen. Sie sollten in der Größe eine mittlere bis hohe Schulterhöhe erreichen. Je nachdem, ob die Züchter Toypudel oder kleinere Pudel eingekreuzt haben, kann sich die Größe nach unten korrigieren. Zugleich entstehen leichtere Labradoodle. Im Durchschnitt werden die Labradoodle in der Schulterhöhe beziehungsweise in Widerrist 54-65 cm hoch. Das dürfte leicht über die Kniehöhe hinausgehen.

Größe / Widerrist Labradoodle Miniatur Labradoodle : 36 cm – 43 cm
Medium Labradoodle : 44 cm – 53 cm
Standard Labradoodle : 54 cm – 63  cm

Labradoodle

Die Größe eines Hundes bestimmen Sie in der Schulterhöhe. Dabei steht der Vierbeiner auf einem ebenen Boden. Sie messen mit einem Zollstock die Länge von der Vorderpfote bis zum höchsten Punkt der Schulter. Haben Sie keinen Zollstock zur Hand, nehmen Sie einen Stock, markieren den Abstand und messen diesen später mit einem Maßband oder einem Lineal.

Sie können ganz einfach herausfinden, wie groß der Labradoodle aller Wahrscheinlichkeit einmal wird. Fragen Sie den Züchter nach Vollgeschwistern. Das sind Nachkommen aus vorgehenden Würfen. Diese nachkommen haben die gleiche Mutter und den gleichen Vater. Eben genau dieser Wurf gibt Ihnen eine gute Orientierung, wie später Ihr Labradoodle einmal aussieht. Eine Kopie eines anderen Welpen bekommen Sie dennoch nicht. Darüber hinaus geben die Hündin und der Rüde einen ersten Hinweis auf die spätere Größe Ihres Labradoodles. Bedenken Sie, dass aber auch die dritte Generation eine ausschlaggebende Rolle spielt. So kann eine recht kleine und zierliche Hündin richtige „Brocken“ zur Welt bringen, die später eine stattliche Größe erreichen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen ein Züchter eine Garantie auf eine Größe oder das Aussehen gibt. Wenn die Hundezucht so einfach wäre, könnte jeder Morgen zum Labradoodle Züchter werden. Viel wichtiger ist es, einen gesunden und gut sozialisierten Welpen zu bekommen. Da werden ein paar Zentimeter mehr oder weniger schnell zur Nebensache.

Mehr zur Haltung der Labradoodle Hunde