Goldendoodle

Goldendoodle Alter und Lebenserwartung

Lebenserwartung Goldendoodle 12 bis 15 Jahre

Die Lebenserwartung der Goldendoodle ist angesichts ihrer doch recht stattlichen Größe sehr hoch und kommt auf 13-15 Jahren. Das Alter ist aber abhängig von

  • einer artgerechten Haltung,
  • einer abwechslungsreichen, nährstoffreichen Fütterung und
  • regelmäßigen Kontrollbesuchen beim Tierarzt.
Goldendoodle Hund

Goldendoodle Hund

So kann ein Goldendoodle älter werden und gesund beleiben:

Auch der Goldendoodle leidet unter den rassetypischen Krankheiten der Ausgangsrassen, wie zum Beispiel der Hüftgelenksdysplasie oder der Ellenbogendysplasie. Gewissenhafte Züchter verpaaren nur HD- und ED-freie Elterntiere, um das Risiko für diese Krankheiten so gering wie möglich zu halten. Merken Sie an diesem Punkt, wie wichtig eine Ahnentafel der Ausgangsrassen ist? Wenn Sie einen Welpen von einem Händler übernehmen, haben Sie keine Kontrolle, welche Gesundheitsvorsorge die Elterntiere erfahren haben.

Die jährliche Kontrolluntersuchung geht mit der Impfung einher. Im Grunde genommen werden die Vierbeiner gegen die wesentlichen Viruserkrankungen geimpft. Dazu gibt es alle 3 Monate eine Entwurmung und ebenso häufig eine Behandlung gegen Zecken, Harlinge und Flöhe. Gerade wenn die Goldendoodle im Haus leben, sollten Sie auf die regelmäßige Parasitenbehandlung großen Wert legen. Schließlich können einige der ungebetenen Gäste auf den Menschen übergehen. Zugleich kann eine Belastung der Parasiten dem Organismus des Goldendoodles zusetzen und ihn anfälliger gegenüber Immunerkrankungen machen.

Ein Hauptaugenmerk liegt auf der gesunden Ernährung. Wir haben uns im oberen Abschnitt bereits ausführlich der Auswahl des passenden Hundefutters gewidmet. Sie sollten passend zu Ernährung die Bewegung und die Auslastung steuern. Zu den meisten Problemen kommt es, weil die Goldendoodle zu wenig oder die falsche Bewegung erfahren. So sollten große Hunde möglichst wenig Treppensteigen müssen, aber dafür mehrmals am Tag die Gelegenheit haben, sich in der freien Wildbahn auszutoben. Einige der Hybridrassen bewahren den Jagdinstinkt der Golden Retriever bei, von daher sollten Sie auf eine folgerichtige Erziehung und ein gutes Abrufen Wert legen. Andernfalls rennen Sie schon bald Ihrem Goldendoodle in Wald und Wiesen hinterher.

Wer sich an die Vorgaben hält, wird sehr viele Jahre Freude an seinem gesunden und ausgeglichenen Goldendoodle haben. Denken Sie auch, dass die Welpen, die jungen Hunde, die ausgewachsenen und die älteren Goldendoodle ein unterschiedliches Maß an Bewegung verlangen? Sie sollten mit den Lebensphasen mitgehen und die Auslastung und Beschäftigung Ihres Vierbeiners an seiner körperlichen und geistigen Konstitution orientieren.

Mehr zur Haltung der Goldendoodle Hunde