CockapooDoodle Rassen

Cockapoo

Rasseportrait der Cocker-Spaniel-Pudel-Hunde

Wenn Cocker Spaniel und Pudel aufeinandertreffen, ist ein Cockapoo geboren. Die kleinen bis mittelgroßen Hunde sollen dank der Pudelgene kaum haaren, was die Allergiker freuen dürfte. Der Cockappo ist ein äußerst niedlicher Zeitgenosse. Freundlich, aufgeschlossen und unkompliziert gilt er als idealer Freizeitpartner und Familienhund. Die Vierbeiner sind leicht zu erziehen, vertragen sich gut mit ihren Artgenossen und leiden nicht unter spezifischen Erbkrankheiten. Du willst selbst nach einem Welpen suchen? Dann solltest du dieses Rasseportrait lesen.

Cockapoo Hund

Das erfahrt Ihr über Cockapoo Hunde

Cockapoo Steckbrief:

Ursprungsrassen Cocker Spaniel und Pudel
Ursprungsland USA
Namen Cockapoo und Cockerpoo
Gewicht 2 bis 14 kg
Größe Teacup Cockapoo: 20 bis 30 cm

Toy Cockerpoo: 25 – 35 cm

Zwerg Cockapoo: 30 bis 40 cm

Maxi Cockapoo: 35 bis 45 cm

Alter 12 bis 18 Jahren
Charakter freundlich, abgeschlossen, agil und bewegungsfreudig
Krankheiten Altersbedingte Krankheiten, keine Erbkrankheiten bekannt
Fell – Länge und Farben kraus, lang bis wellig

Weiß, Silber, Beige, Apricot, Braun, Schwarz

Die Besonderheiten des Cockapoos

Es gibt ihn in vielen Farben – in Weiß, Silber, Beige, Apricot, Braun oder in Schwarz, aber auch mehrfarbig. Die Größe hängt davon ab, ob die Züchter einen Toy-Pudel oder einen Zwergpudel verpaaren. Der kleinste Teacup Cockapoo wird 20 – 30 cm groß und wiegt nur 2 – 3 kg. Der Toy Cockerpoo wird 25 – 35 cm groß und bringt zwischen 5 – 6 kg auf die Waage. Der Mini oder der Zwerg Cockapoo wird 30 – 40 cm groß und ist 6 – 9 kg schwer, während der größte Maxi Cockapoo 35 – 45 cm groß wird und 8 – 14 kg schwer ist.

Cockapoo

Cockapoo Hund

In Amerika gibt es seit den 1960-ern eine gezielte Zucht des Cockapoos, dennoch ist diese Rasse hierzulande nicht offiziell anerkannt. Ausgehend von der ersten schriftlichen Erwähnung des Cockapoos im Oxford English Dictionary soll es die ersten Verpaarungen schon in den 50-ern gegeben haben.


Unser Doodle Welpe zieht ein – Das Neue Buch zu Welpenerziehung für Einsteiger


145 Seiten Taschenbuch zu Welpenentwicklung: Goldendoodle, Labradoodle, Maltipoo & Co – Welpentraining für Einsteiger – Entwicklung, Bindung, Stubenreinheit, Erziehung – Praxisanleitung für die ersten 20 Wochen

Der Doodle – egal welche Züchtungslinie ist ein ganz besonderer Hund, er ist sehr anhänglich und braucht Aufmerksamkeit und Zuneigung. In diesem Welpenratgeber berichten wir aus unseren Erfahrungen im Umgang mit Doodle Welpen und möchten Ihnen dabei helfen Fehler zu vermeiden. ( Inkl. Praxistipps, Checklisten und Ratgeber zu wirklich gesundem Hundefutter)

Hier geht es zum Buch


Die Hunde sind äußerst beliebt, was nicht zuletzt an ihrem freundlichen, leicht führbaren Charakter liegen mag. Gegebenenfalls sind einige Cockapoos für Allergiker geeignet. In England landet diese Doodle Rasse inzwischen vor dem Labradoodle, wenn es um ihre Beliebtheit geht.

Cockapoo Hunde

Cockapoo Hunde

In der Cockapoo Zucht ergeben sich diese Verpaarungsmöglichkeiten:

  • Cocker Spaniel und Pudel
  • Cocker Spaniel und Cockapoo
  • Pudel und Cockapoo
  • Cockapoo und Cockapoo

Im Vergleich zum Mischling wird die Zucht nicht dem Zufall überlassen, sondern resultiert aus einer wohlüberlegten Auswahl der Hunde, vorausgesetzt du wendest dich an einen seriösen Züchter. Nur so lassen sich erbliche Erkrankungen innerhalb der Rasse reduzieren. Eine Garantie gibt es aber für keinen Cockapoo Welpen. Wer die genetischen Voruntersuchungen nicht ernst nimmt, kann mit einem Wurf sogar die Wahrscheinlichkeit der Erbkrankheiten erhöhen.

Cockapoo Hund

Die Haltung des Cockapoos

Der Cockapoo ist ein freundlicher, gelehriger und lebhafter Hund mittlerer Größe. Zugleich zeichnet diese Rasse eine leichte Führbarkeit aus, was den Cockapoo zum idealen Hund für Familien und Anfänger macht. Im Prinzip kannst du den anpassungsfähigen Vierbeiner überall halten, wo du ihn gern hast. Er fühlt sich in einer Stadtwohnung genauso wohl wie in einem Haus mit großem Garten. Sein freundliches Naturell kennt keine Aggression. So ist diese Doodle-Rasse der Freund der Kinder und bei entsprechender Anleitung auch ein toller Therapiehund.

Der Cockapoo ist ein wunderbarer Familienhund, wenn er vielleicht auch ein paar argwöhnische Charakterzüge vom Cocker Spaniel übernommen hat. Generell vereint er aber die Vorteile beider Rassen und ist ein toller Spielkamerad für kleine und große Kinder.

Cockapoo Hunde

Cockapoo Hund

Auch mit anderen Hunden soll der Cockapoo unkompliziert im Umgang sein und freut sich über Gesellschaft. Du solltest dir darüber bewusst sein, dass der Cockapoo kein Wachhund ist. Er möchte weder auf deinem Hof noch auf deinem Grundstück allein leben. Es handelt sich um eine bewegungsfreudige Hunderasse, die nach einer Auslastung für Körper und Geist sucht. Im Wasser ist dieser agile und freundliche Hund in seinem Element. Außerdem kannst du deinen Cockapoo mit Apportierspielen beschäftigen.

Cockapoo Hund

Cockerpoo Pflege – das gehört zur täglichen Routine

Das Haarkleid ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Das wirkt sich auch auf die Fellpflege aus. Ausgehend von der Veranlagung des Pudels sollte der Cockerpoo kaum Fell verlieren. Das bedeutet aber nicht im Umkehrschluss, dass du dir jegliche Fellpflege sparen kannst! Das relativ lange Haar muss regelmäßig gekämmt und gebürstet werden, damit es nicht zu Verfilzungen kommt. Darüber hinaus sollte das Hundefell von Zeit zu Zeit geschnitten werden. Dabei steht es dir frei, zur Schere zu greifen oder diese Aufgabe einem Hundefriseur zu überlassen.

Cockapoo Hunde

Cockapoo Hund

Leidet der Cockapoo unter bestimmten Krankheiten?

Im Grunde genommen leiden Cockapoos nicht unter expliziten Erbkrankheiten. Diese sind auch nicht bei den Ausgangsrassen bekannt. Aus diesem Grund haben die Hybridrassen eine recht hohe Lebenserwartung von 12 bis 18 Jahren. Am besten gehst du regelmäßig mit deinem Cockapoo zum Tierarzt. Einmal im Jahr untersucht er den Vierbeiner, um Gesundheitsprobleme im frühen Stadium zu erkennen. Zu einigen krankheitsbedingten Problemen kann es im Alter mit den Hüften, den Kniescheiben und den Augen kommen.

Cockapoo Welpen: Was sollte ich beachten?

Wenn ein Cockapoo bei dir zuhause einzieht, verändert das dein Leben. Bereite für den Einzug alles vor und richte dem kleinen Cockapoo einen festen Schlafplatz und Rückzugsort ein. Vom Züchter bekommst du das Welpenfutter mit nach Hause, dass du über die ersten Wochen und Monate weiter fütterst. Anfangs reichen Welpenhalsband und Leine, die du mit nach Hause bekommen hast.  Am besten nimmst du dir für den Anfang ein paar Tage Urlaub, damit ihr euch aneinander gewöhnt. Beschäftige dich so oft wie möglich mit deinem jungen Hund und nimm ihn am Anfang überall mit. In den ersten Wochen durchläuft der Vierbeiner seine Hauptprägephase. Alles was du deinem Cockapoo in den ersten Lebensmonaten zeigst, macht ihm später keine Angst mehr.

Lass deine Kinder niemals mit dem Welpen allein. Unüberlegte Handgriffe und Berührungen können dem jungen Hund wehtun oder ihn verstören. Vielleicht besucht ihr alle gemeinsam die Welpenspielstunde in einer Hundeschule in eurer Nähe. Hier lernt ihr Schritt für Schritt, wie ihr richtig mit dem Cockapoo umgeht. Zugleich habt ihr die Gelegenheit, Kontakt zu seinen Artgenossen zu halten. Die jungen Hunde spielen erst ausgiebig miteinander und üben danach die ersten Begriffe des Grundgehorsams.

Dazu gehören

  • die Leinenführerschein,
  • Kommandos wie Sitz und Platz und
  • das Heranrufen.

Der Cockapoo lässt sich in jungen Jahren recht einfach erziehen. Du solltest aber den richtigen Punkt nicht verpassen und von Anfang an konsequent in der Erziehung vorgehen. Die erste Hürde ist das Sauberwerden. Anfangs muss der Welpe alle 2 Stunden raus auf die Wiese. Sollte er dann wie gewünscht sein Geschäft machen, freust du dich überschwänglich und überhäufst ihn direkt mit Lob. Schon bald bemerkt der Cockapoo, dass er eine Belohnung bekommt, wenn er sich draußen löst.

Achtung: Bestrafe deinen Hund niemals, wenn ihm im Haus ein Malheur passiert. Beseitige den Haufen oder die Pfütze schnellstmöglich und desinfiziere die Stelle mit einem speziellen Reiniger. Andernfalls sucht sich der Hund schnell seinen Lieblingsplatz in der Wohnung.

Preis: Was kostet ein Cockapoo?

Die Preisvorstellungen für einen Cockapoo gehen weit auseinander, was daran liegen mag, dass es derzeit nicht viele Züchter in Deutschland gibt und keinen Zuchtverband. Normalerweise reguliert der VDH die Welpenpreise für die Hunderassen. Aber auch hier obliegt es jedem Züchter selbst, mehr oder weniger für einen Welpen zu verlangen. Du musst bei den Hybriden mit einem stattlichen Welpenpreis rechnen, wenn du dir einen Cockapoo kaufen möchtest. Das ist kein Grund, vollkommen überzogene Preise zu bezahlen. Im Allgemeinen kosten die Welpen zwischen 800 und 1200 €. Extreme Abweichungen nach oben oder unten sollten dich stutzig machen.

Ein guter Züchter lässt sich niemals auf einen Welpenkauf auf Raten ein. Wenn es unbedingt ein Cockapoo sein muss, solltest du dir ausreichend Zeit nehmen, monatlich einen festen Betrag zu sparen. Das ist für die Familie ein guter Weg, sich die Anschaffung eines Haustieres zu überlegen.

Ernährung: Was füttere ich einem Cockapoo?

In der Fütterung gilt der Cockapoo als unkompliziert. Frischfutter, Nassfutter oder Trockenfutter schmecken ihm ebenso gut wie Leckerbissen und Snacks aus der Hand von Frauchen und Herrchen. Kontrolliere die Fütterungsmenge, damit dein Hund nicht unter Übergewicht leidet. Die Futterhersteller geben konkrete Empfehlungen auf den Futterbeuteln oder Dosen.

Entscheide dich nur für die Frischfütterung bzw. für das Barfen, wenn du den Nährstoffbedarf deines Hundes kennst. Einige Züchter barfen die Welpen bereits von den ersten Lebenstagen an. Sie geben den zukünftigen Welpenbesitzern Empfehlungen, wie sie die Frischfütterung zuhause durchführen. Mittlerweile gibt es fertige Pakete mit Frischfleisch, die ihr nur noch in den Napf geben müsst.