BordoodleDoodle Rassen

Bordoodle

Bordoodle oder Border Doodle – Rasseportrait der Pudel-Boder-Collie-Hunde

Sie heißen Borderpoo, Bordoodle oder Border Poodle – Gemeint ist eine gezielte Kreuzung aus einem Pudel und einem Border-Collie. Es handelt sich hierbei um zwei äußerst intelligente Rassen, die einen aufgeweckten kleinen Kerl ergeben. Vielleicht können wir sogar so weit gehen und den Borderdoodle auch als die schlaueste der Doodle Rassen bezeichnen. Was du unbedingt über diesen klugen Vierbeiner wissen muss, liest du in diesem Rasseportrait.Border Doodle /Bordoodle Rüde

Bordoodle Steckbrief

Namen Border Doodle, Bordoodle, Boderpoo
Gewicht 6 bis 25 kg
Größe Mini: 30 bis 38 cm

Medium: 38 bis 43 cm

Standard: bis 56 cm

Alter 10 bis 15 Jahre
Charakter Verspielt, gelehrig, folgsam, bewegungsstark
Krankheiten altersbedingte Krankheitserscheinen der Gelenke und Knochen
Fell – Länge und Farben von wellig bis glatt

Was ist ein Border Doodle?

Aus der Kreuzung aus einem reinrassigen Pudel und einem Border-Collie entsteht ein Border Doodle. Hier haben sich zwei Rassen verpaart und ergeben einen äußerst klugen Vierbeiner. Dieser freundliche und wunderbare Familienhund wird zu einem loyalen Begleiter auf allen Wegen.

Pudel und Border Collie

Wie groß kann ein Border Doodle werden?

Die durchschnittliche Größe dieser Hunde liegt bei 45-55 cm. Es handelt sich aber um keine anerkannte FCI-Rasse. So können die einzelnen größeren Gewichtsangaben voneinander abweichen. Je nach Größe bringen die meisten Border Doodles zwischen 18 und 20 kg auf die Waage. So sollte das Gewicht zu den Proportionen passen. Es erklärt sich also von allein, dass ein 30 cm großer Miniatur Border Doodle keine 25 Kilo wiegen darf. Hier eine Übersicht zu den wichtigsten Größen und Typen innerhalb der Hybridrasse:

  • Miniatur Border Doodle – Toy Pudel und Border Collie mit einer Schulterhöhe von 30-38 cm bei 6-8 kg Körpergewicht
  • Medium Border Doodle – kleiner Pudel und Border Collie mit einer Höhe von 38-43 cm und einem Gewicht von 11-18 kg
  • Standard Border Doodle entsteht aus dem Königspudel und einem Border Collie – er wird bis zu 56 cm groß und kann bis zu 25 kg wiegen

Bei allen Variationen innerhalb dieser Hybridrasse haben die meisten Border Doodles einen abgerundeten Kopf mit Schlappohren. Die Schnauze sollte mittellang bis lang sein, aber auf keinen Fall zu kurz. Nur so bekommen die Hunde bei hoher Belastung ausreichend Luft.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von okie.bordoodles (@okie.bordoodles) am

Was sind die Besonderheiten der Borderdoodles?

Der Borderdoodle ist ein athletischer, wendiger und intelligenter Hund, der sich für unterschiedliche Hundesportarten eignet. Das mag wohl an dem Border Collie liegen, der bisher auch große Erfolge in internationalen Wettbewerben bei Frisbee, Dogdance und Agility feierte. Es ist der schnellen Auffassungsgabe zu verdanken, dass du deinen Border Doodle eigentlich recht unkompliziert trainieren kannst. Es wird nicht lange dauern, bis dein Hund eine neue Lektion gelernt hat.

Zugleich hoffen die meisten Hundehalter auf die hypoallergenen Eigenschaften des Fells, was auf den Pudel zurückgeht. Das mag ein Grund sein, warum der Border Doodle das Interesse vieler Allergiker auf sich zieht. Doch an dieser Stelle kann ich nur einmal mehr den Zeigefinger erheben und warnen: Bisher gibt es keinen vollkommen hypoallergenen Hund und keine 100-prozentige Garantie für einen hypoallergenen Hund.

Die Haltung der Borderdoodle

Der Border Collie ist ein Hütehund, der seine Bestimmung darin sieht, Schafherden zusammen zu treiben und im Griff zu behalten. Eben genau dieses Verhalten legt er auch bei seinen Besitzern an den Tag, wenn sie ihn nicht ausreichend auslasten. Viele Menschen sind fasziniert, wenn sie den Arbeitshund im Einsatz sehen und unterschätzen die Anforderungen im Alltag. Gehörst du eher zu den Leuten, die bei Regenwetter lieber auf der Couch liegen bleiben, solltest du dir auf keinen Fall einen Border Doodle zulegen. Die Hunde wollen an die frische Luft und beschäftigt werden. Suche dir unbedingt auch Spiele für die geistige Auslastung deines Vierbeiners.

Dafür eignen sich Versteckspiele und Schnüffelspiele, die du auch bei schlechtem Wetter in der Wohnung oder im Haus mit deinem Vierbeiner spielen kannst. Hast du Freude daran, deinem Hund etwas neues beizubringen und ihm Tricks zu zeigen, dann wirst du mit deinem Border Doodle deine wahre Freude haben. Er ist bereit, mit seinen Hundehaltern zu interagieren und zeigt sich äußerst sensibel, wenn es darum geht, ihre Körpersprache zu lesen. Das verleitet diese Doodle Hunderasse natürlich auch dazu, zum Problemtier zu werden, wenn sie nicht richtig gehalten werden. Du wirst wohl keinen Border Doodle glücklich machen, wenn du ihn am Tage mehr als 4 Stunden in einer kleinen Stadtwohnung allein lässt. Hier können die Vierbeiner einen echten Zerstörungsdrang entwickeln und dir das Leben schwer machen.

Der Border Doodle ist ein optimaler Familienhund, der mit Erwachsenen ebenso gut zurechtkommt wie mit Kindern. Aggression und Feindseligkeit sind den beiden Rassen fern, die bei dieser Hybridrasse zusammenkommen. Die meisten Nachkommen sind loyal, tolerant, intelligent und liebevoll. Sie folgen euch überallhin und sind immer für einen Spaß und ein Spiel aufgelegt. Dennoch neigt ein Border Doodle zum Verbellen, sobald sich Fremde dem eigenen Grundstück und dem Eigentum nähern. Je nach Charakter lassen sich die gelehrigen Hunde zum Diabetikerwarnhund oder zum Therapiehund ausbilden.

Die Pflege der Borderdoodle

Das Hundefell ist wellig, stockhaarig oder lang. Aus der Zucht ergeben sich unterschiedliche Varianten, die allesamt auf eine äußerst dichte Struktur zurückgehen. Damit kann der Border Doodle seine Temperaturen regulieren und sich an die Umgebung anpassen. Auch wenn der Border Doodle ein wesentlich kürzeres Fell hat als die Ausgangsrassen, verlangt es nach einer ebenso ausgiebigen und gründlichen Pflege.

Der Border Collie hat ein ebenso langes Fell wie der Pudel. Die besonderen hypoallergenen Eigenschaften sorgen in den meisten Fällen dafür, dass das Fell fast gar nicht ausfällt. So kannst du dir mit dem Welpenkauf gleich ein Set aus Kämmen, Bürsten und Striegel besorgen, um das Haarkleid schön glänzend zu halten. Die Ohren, Augen, die Krallen, die Haut und das Fell verlangen nach einer regelmäßigen Pflegeroutine. Mindestens einmal in der Woche solltest du zu einer groben Bürste oder einem Kamm greifen und das Fell deines Border Doodles gründlich durchbürsten. Achte insbesondere auf die Achselhöhlen. Hier können sich sehr schnell verfilzte Partien bilden ebenso wie in den Bereichen um die Ohren.

Der Border Collie gehört zu den Hütehunden und Arbeitsstunden, die das ganze Jahr über im Freien verbringen. Sie unterliegen im Gegensatz zum Border Doodle einem zweimaligen Fellwechsel. Angesichts der heutigen Wohnungshaltung und der Einkreuzung der Pudel gerät der Bio-Rhythmus des Fellwechsels durcheinander. Entweder die Hunde verlieren über das ganze Jahr hinweg sukzessiv ihr Fell oder so gut wie gar keine Haare. Das dichte Hundefell neigt zum Verfilzen. Mit dem richtigen Schnitt kannst du deinem Vierbeiner auch an heißen Sommermonaten die gewünschte Erleichterung verschaffen. Nicht zuletzt Parasiten und Flöhe erkennst du nur rechtzeitig, wenn du täglich das Fell deines Vierbeiners kontrollierst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Roxy The Borderdoodle (@roxytheborderdoodle) am

Border Doodle Welpen kaufen: Was sollte ich beachten?

Fragst du dich, ob der Border Doodle überhaupt zu dir passt? Dann solltest du dich zunächst mit den beiden Ausgangsrassen, dem Pudel und dem Border Collie auseinandersetzen. Wenn die Charakterzüge genau das Richtige für dich sind, kannst du dich nach einem geeigneten Border Doodle Züchter umsehen. Doch stell dir die Suche nicht so einfach vor. Es handelt sich bei dieser Doodle Rasse um eine junge Züchtung, zu der es derzeit wenig seriöse Züchter und Hundehalter gibt. Das Fachwissen und die Expertise sind dünn gesät.

Bereite das ganze Zuhause auf den Einzug des Welpen vor und weise ihm von Anfang an einen festen Schlafplatz zu. Alles was der kleine Hund von Anfang an in seinem neuen Zuhause darf, wird er auch später einfordern. Das gilt auch für dein Bett und das Sofa. Es lohnt sich von Anfang an konsequent zu bleiben und mit der Erziehung am ersten Tag zu beginnen.

Preis: Was kostet ein Border Doodle?

Der Border Doodle ist eine relativ junge Rasse, so hat sich noch kein festes Preisgefüge entwickelt, an dem du dich orientieren kannst. Dennoch solltest du für einen Welpen aus seriöser und sorgsamer Zucht nicht weniger als 400 € und nicht deutlich mehr als 2.500 € ausgeben. Dazwischen kann eine ganze Menge passieren.

  • Die Gesundheitstests,
  • die Sozialisierung,
  • die Anzahl der Welpen,
  • das Geschlecht,
  • die Farbe und
  • die hypoallergenen Eigenschaften des Haarkleids

wirken sich maßgeblich auf die Preisvorstellungen aus, die zukünftige Welpenkäufer nicht weiter beeinflussen.

Kann der Züchter seine Preisvorstellungen rechtfertigen, zum Beispiel mit bestimmten Gesundheitsuntersuchungen oder Gentests, solltest du niemals den Preis über deine Welpenauswahl entscheiden lassen. Was du auf gar keinen Fall tun solltest, ist einen Welpen aus Mitleid zu kaufen. Es gibt tatsächlich Händler, die Border Doodles aus dem Ausland nach Deutschland importieren, um sie zum Verkauf anzubieten. Entscheidest du dich für einen Kauf, unterstützt du dauerhaft diesen Handel. Viele dieser Welpen ist oftmals nicht mehr zu helfen. Sie wurden zu früh von der Mutter getrennt oder leiden unter schlimmen Erkrankungen. Du solltest bei einem Verdacht lieber die Polizei informieren oder das zuständige Ordnungsamt, als zum Geldbeutel zu greifen. Mit einer Entscheidung für einen seriösen Border Doodle Züchter unterstützt du den Aufbau einer neuen Rasse.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Honey 🍯🐶 (@honey.the.borderdoodle) am

Die Ernährung der Border Doodle

Der zumeist mittelgroße Hund ist durch einen aktiven Gemütszustand gekennzeichnet. Er braucht ausreichend Bewegung, um nicht zu dick zu werden. Zugleich solltest du auf eine korrekte Dosierung des Hundefutters achten, das zur Lebensphase und zum Alter des Vierbeiners passt. Die korrekte Fütterungsmenge ist abhängig von der Energiemenge, die dein Hund pro Tag braucht. Drehst du jeden Tag größere Runden mit deinem Border Doodle, würde er die aufgenommene Energiemenge schneller verbrauchen. Hilfreich bei der Positionierung sind die Fütterungsempfehlungen der Hersteller auf der Verpackung.

Mit einem Junior und einem Welpenfutter wirst du unregelmäßigen Wachstumsschüben gerecht. Knochen und Gewebe sind immer wieder Entwicklungsstufen ausgesetzt, die der gesamte Organismus abfangen muss. Das ist auch ein Grund, warum du unbedingt das Futter und die Bewegung korrekt dosieren musst. Detaillierte Fütterungsempfehlungen wirst du auf keiner Verpackung finden. Sie gelten aber als Orientierungsgrundlage und können bis zu 20 % abweichen.

Zahlreiche Border Doodle brauchen ein spezielles Futter, das ihrem hohen Energielevel und Bewegungsdrang gerecht wird. Es versteht sich von selbst, dass du die Ansprüche eines Border Doodles nicht mit einem Yorkiepoo vergleichbar sind. Geflügel gilt als leicht verdaulich. Ebenso wichtig im Hundefutter ist ein hoher Fleischanteil sowie wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Achte unbedingt darauf, dass die elementaren Nährstoffe im Hundefutter enthalten sind anstelle von Getreide- und Zuckeranteilen. Zugleich sollte das Futter zum Alter und zur Lebensphase der Tiere passen. Am Anfang bekommst du meist vom Züchter ein passendes Welpenfutter, das du auch über die ersten Wochen und Monate gibst. Danach wechselst du schrittweise auf ein Junior Border Doodle Hundefutter, um mit dem 12. Lebensmonat deinen Vierbeiner auf das Adultfutter und dann ab dem 7. oder 8. Lebensjahr auf das Seniorfutter umzustellen.