Doodle RassenYorkiepoo

Yorkiepoo

Yorkiepoo Rasseportrait der Pudel-Yorkshire-Rasse

Der Yorkiepoo ist der kleinste Rassevertreter von Pudel eingekreutzten Hunden, dem wir ein ausführliches Rasseportrait auf unserem Portal widmen. Dieser kleine Hund, desen Ursprungsrasse der Yorkshire Terrier ist, lässt seinen Charme spielen und wird dein Herz im Sturm erobern. Der Yorkiepoo ist ebenfalls eine Hybridhunde Züchtung, also ein Doodle, was auf die Kreuzungen zwischen Yorkshire Terrier und Pudel zurückzuführen ist. Was aus dieser Verpaarung entsteht, ist ein willensstarker Charakter und kleiner Gefährte, der dich auf allen Wegen begleitet.

Yorkiepoo Steckbrief:

Ursprungsrassen Yorkshire Terrier und Pudel
Ursprungsland USA
weitere Namen Yorkiepoo, Yoodle, Yorkiedoodle oder Porkie
wissenschaftlicher Name Canis lupus familiaris
Gewicht 2 bis 6 kg
Größe 15 bis 38 cm
Alter 12 bis 15 Jahren
Charakter Familienfreundlich, loyal, liebevoll, zutraulich
Krankheiten Augenprobleme und rassebedingte Schwierigkeiten
Fell – Länge und Farben Schwarz, Weiß, Braun, Apricot

Die Besonderheiten der  Yorkiepoos

Der Mix aus einem Zwergpudel, einem Toypudel und einem Yorkshire Terrier ist bis heute keine anerkannte Rasse, wird aber als Hybrid immer beliebter. Das mag an dem aufgeweckten Charakter und dem niedlichen Aussehen liegen. Die Fans kennen den Yorkiepoo unter dem Namen Yoodle, Yorkiedoodle oder Porkie. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Mischung für die es noch keinen Standard gibt. Dennoch kannst du davon ausgehen, dass ein Yorkiepoo im Gewicht zwischen 3 bis 4 kg auf die Waage bringt.

Yorkiepoo Hund, Yorkiedoodle

Yorkiepoo Hund, Yorkiedoodle

Es sollten sich bei der Kreuzung der beiden reinrassigen Hunde die Eigenschaften des Yorkshire Terrier und des Pudels zeigen. Dazu gehört die Eigenschaft des Hundefells bei den Nachkommen. Optisch bekommst du auf jeden Fall ein kleines Überraschungspaket.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stevie (@steviewoof) am

Das wellige, weiche oder glatte Fell soll hypoallergen sein und somit weniger Hundehaarallergien hervorrufen. Das mag daran liegen, dass es selten oder nie ausfällt. Eine Garantie für einen nicht haarenden oder hypoallergenen Yorkiepoo kann dir kein Züchter geben.

Wer denkt, er bräuchte nur einen Pudel mit einer anderen Rasse verpaaren, um den Welpen die besten Eigenschaften beider Hunde zu sichern und noch dazu einen Vierbeiner für Hundehaarallergiker zu bekommen, irrt gewaltig. Auch bei den Hybriden gehören Sachverstand und Know-how dazu, selbst dann können die Züchter euch keine Garantie über die kleinen Wunderpakete geben. Der Ursprung aller Doodle und auch der Yorkiepoos liegt im Labradoodle, dem Mix aus Pudel und Labrador.

Mittlerweile haben sich zahlreiche Hybridrassen herausgebildet. Leider mischen sich darunter Händler, die unkontrolliert und ungeachtet der gesundheitlichen Aspekte nur vermehren. Das Ziel der bemühten Züchter sollte es in jedem Fall sein, die guten Eigenschaften der Ausgangsrassen zu vereinen. Ihr solltet euch aber immer vor Augen halten, dass der Züchter nicht an einen Verein und dessen Vorgaben gebunden ist.

Die Haltung der Yorkiepoos

Yorkiepoos lassen sich einfach trainieren und besitzen zugleich ein hohes Energielevel. Die kleinen Vierbeiner sind zutraulich und liebevoll. Sie bilden damit die optimalen Begleiter für Familien, Kinder und Senioren. So spricht nichts gegen die Haltung in der Großstadt oder auf dem Land. Das mag nicht zuletzt an der geringen Größe der Yorkiepoos liegen. Die kleinen Hunde sind äußerst loyal ihren Herrchen und Frauchen gegenüber. Zugleich sind sie mit einem starken Selbstwertgefühl ausgestattet. Das solltest du bei der Erziehung bedenken.  Das intelligente Wesen der kleinen Hunde kann zu einer Herausforderung werden.

Auf vielen Hundeausstellungen habe ich unzählige Yorkshire Terrier Besitzer gesehen, die ihre Kleinen wie Kinder durch die Gegend tragen. Damit startet für die selbstbewussten Hunde und ihre Besitzer ein Teufelskreis. Durch die erhöhte Position steht der Terrier über den Dingen und auch über seinen Artgenossen. Zugleich fühlt er sich wie der Boss und Rudelführer. Er muss auf seine Besitzer aufpassen und wird sie vor jedem verteidigen. Das Ganze gipfelt in einem zänkischen und kläffenden Yorkiepoo, der alles und jeden vereinnahmt und niemanden mehr an sich heranlässt. So weit solltest du es niemals kommen lassen. Schon der kleine Yorkiepoo ist mit vier gesunden Füßen ausgestattet und sollte seine eigenen Erfahrungen machen. Du bezweckst also genau das Gegenteil, wenn du versuchst deinen kleinen Hund zu beschützen.

Du solltest mit deinem Yorkiepoo nicht nur regelmäßig eine Gassirunde drehen, sondern ihn auch geistig auslasten. Zu den meisten Erziehungsproblemen kommt es immer dann, wenn ein kleiner Hund vollkommen unterfordert ist und sich langweilt. Nun könnt ihr mit einem kleinen Yorkiepoo nicht den normalen Hundesport betreiben, wie es mit einem Labradoodle der Fall ist.

Dennoch ergeben sich im Alltag viele Gelegenheiten für ein kurzes Spiel, wie zum Beispiel Apportieren oder Such- und Schnüffelspiele. Dabei entwickeln die Yorkiepoos ihr natürlich verspieltes Wesen und zeigen sich als lustigen Zeitgenossen.

Yorkiepoo Pflege: Kämmen, Bürsten und Waschen

Im besten Fall hat das Hundefell der Yorkiepoos nur wenig Schuppen. Zugleich sollten die Haare auch nicht zu sehr ausfallen und ein seidiges Gefühl vermitteln, wenn du hindurch streichst. Das mag an der geschickten Verpaarung der beiden Rassen liegen, die für ein langes, weiches und angenehmes Haarkleid bekannt sind. Das Fell ist sehr lang und sollte regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört das häufige Kämmen und Bürsten. Je nachdem welche Elterntiere dein Yorkiepoo hat, setzen sich unterschiedliche Fellfarben von Schwarz über Weiß bis hin zu Grau durch.

Eine gewisse Zeit solltest du für die Fellpflege deines Yorkiepoos unbedingt einplanen, damit sich keine verfilzten Stellen bilden. Am besten startest du mit der regelmäßigen Fellpflege schon bei einem jungen Welpen und verbindest dies mit einer großen Einheit. Die kleinen Hunde gewöhnen sich sehr schnell an den Hundekamm und Striegel. Suche deinen kleinen Hund nach jedem Spaziergang ab und entferne rechtzeitig Kletten oder Kleinteile, die sich im Hundefell verfangen.

Zu einer stimmigen Hundepflege gehören nicht zuletzt die Zähne, die Ohren und die Augen. Bei einigen kleinen Hunden können sich vermehrt Augensekrete bilden, die du regelmäßig mit einem trockenen Tuch wischst. Zugleich solltest du regelmäßig die Krallenlänge kontrollieren und diese je nach Länge kürzen. Beim ersten Mal gehst du mit einer Krallenzange zum Tierarzt und lässt dir die ersten Handgriffe zeigen.

Yorkiepoo Welpen

Rassetypische Eigenschaften für einen Yorkiepoo Welpen kann ich euch an dieser Stelle gar nicht nennen. Die besten Voraussetzungen einen gesunden und gut sozialisierten, jungen Hund zu bekommen, hast du bei einem seriösen Züchter. Leider mischen sich unter die Züchterszene schwarze Schafe, die das große Geld wittern und wahllos Pudel und Yorkshire Terrier miteinander verpaaren. Oftmals fehlt es an schlüssigen Gesundheitskontrollen. In diesem Maße steigt die Gefahr, das Risiko der Erkrankungen weiter ansteigen zu lassen.

Preis: Was kostet ein Yorkiepoo?

Eine genaue Preisvorstellung gibt es bei den Welpen nicht. Dennoch solltest du stutzig werden, wenn du eine Anzeige mit Yorkiepoos zum absoluten Schnäppchenpreis siehst. Mittlerweile zahlst du auch für einen Welpen aus dem Tierheim eine Schutzgebühr von ca. 300 bis 400 €. Einen kleinen Yorkiepoo Rüden oder eine Hündin kostet also mindestens 700 bis 800 €. Viele Preise liegen deutlich darüber, je nachdem wie viele Welpen in einem Wurf gefallen sind, ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt und welche Gesundheitstests bei den Elterntieren vorliegen.

Es bleibt nicht nur bei den Anschaffungskosten beim Kauf eines Yorkiepoo Welpen. Es kommen weitere Kosten

  • für die Futterversorgung,
  • die Hundesteuer,
  • die Versicherung,
  • das Hundebett und
  • die Erstausstattung zusammen.

Wer in die Hundeschule geht, muss monatlich einen festen Betrag entrichten. Für die Autofahrten brauchst du eine Hundebox. Zudem kommt es in den folgenden Monaten zur weiteren Ausgaben für Entwurmungen und Impfungen beim Tierarzt.

Ernährung des Yorkiepoo: Die gesunde Hundefütterung

Kleine Hunde bekommen ein anderes Futter als zum Beispiel eine Dogge. Das geeignete Yorkiepoo Futter erkennst du zum Beispiel an den kleineren Stückchen oder Kroketten, die die Terrier besser aufnehmen und beißen können. Zugleich solltest du deinem Yorkiepoo nicht zu viele Leckerbissen und Extras geben, wenn du gleichzeitig nicht die Futtermenge nach unten reduzierst. Hat der Terrier Erst einmal ein gewisses Maß an Übergewicht, wird er es nur schwer wieder los.

Sicherheitshalber wiegst du deinen Yorkiepoo. So bekommst du Gewichtsschwankungen am schnellsten mit. Jedem Übergewicht kannst du nicht nur durch eine artgerechte Ernährung entgegenwirken, sondern auch durch ausreichend Bewegung. So solltest du mehrmals am Tag mit dem kleinen Hund Gassi gehen.

Orientiere die Dosierung des Hundefutters an den Vorgaben der Hersteller und an dem Nährstoffbedarf deines Hundes. So macht es einen Unterschied, ob du einen Welpen, einen erwachsenen oder einen älteren Hund zuhause hast. Sie brauchen je nach Lebensphase eine unterschiedliche Fütterung und einen spezifischen Nährstoffmix. Viele Yorkshire Terrier und Yorkiepoos stehen in Verruf besonders wählerisch beim Futtern zu sein.

Dem Ganzen kannst du durch einige erzieherische Maßnahmen entgegenwirken. Halte für die Fütterung eine feste Routine ein und füttere deinen Vierbeiner zu den identischen Zeiten. Gib deinem Hund ausreichend Futter in den Napf und leere den Hundenapf nach der Fütterungszeit.

Viele der kleinen Terrier fressen nicht auf, wenn sie über den gesamten Tag hinweg die Möglichkeit haben, zum Hundefutternapf zu gehen. Ob Nassfutter oder Trockenfutter: Du solltest eine Schüssel mit frischem Wasser daneben stellen und diese mehrere Male am Tag  tauschen.

Adressen von Züchtern