Doodle RassenIrish Doodle

Irish Doodle

Rasseportrait der Irish-Setter-Pudel-Hybrid Hunde

Trifft ein reinrassiger Irish Setter auf einen Pudel, entsteht der Irish Doodle. Diese Hunde gelten als liebevoll und sanft. Sie haben ein freundliches Naturell und übernehmen ein paar praktische Eigenschaften des Pudels. Das Ziel der Züchter soll es sein, die besten Eigenschaften der Elterntiere in einem Vierbeiner zusammenzubringen.

Irish Doodle

Auch hierbei handelt es sich noch um eine Rasse mit einer sehr kurzen Geschichte. Zugleich tauchen neben Irish Doodle auch der Irish Setterdoodle, Irish Doodle Setter oder Irish Setterpoo auf. Du solltest dich von den unterschiedlichen Rassebezeichnungen nicht durcheinanderbringen lassen. Lies weiter in unserem Rasseportrait, was du unbedingt über den Irish Doodle wissen solltest.

irish Doodle

irish Doodle Copyright: Anna Kraynova

Steckbrief Irish Doodle

Gewicht  25-35 kg
Größe  55-70 cm
Alter 10 bis 15 Jahre
Charakter liebevoll, anhänglich, intelligent, sensibel
Krankheiten rassbedingte Erkrankungen nicht ausgeschlossen, wie HD oder Epilepsie
Fell – Länge und Farben Rot oder Dunkelbraun mit farbigen Abzeichen
Lockig, wellig, kurz bis mittellang

Die Charaktereigenschaften des Irish Doodle

Der Hybridhund stammt von zwei reinrassigen Elterntieren: Dem Irish Setter und dem Großpudel. Bestenfalls sollen die positiven Eigenschaften in den Welpen zusammenkommen. Aus diesem Grund ist es vielleicht empfehlenswert, die Charakterzüge der beiden Ausgangsrassen miteinander zu vergleichen. So gehört der Irish Setter zu den Jagd- und Familienhunden, die mit einem außerordentlichen Temperament und einen enorm großen Bewegungsdrang ausgestattet sind. Sie brauchen jeden Tag längere Spaziergänge, Hundesport und einer liebevolle, aber autoritäre und konsequente Erziehung.

irish Doodle

irish Doodle, Copyright: Anna Kraynova

Dann entwickelt sich eine positive und loyale Mensch-Hund-Beziehung. Heute gehört der Großpudel zu einem gutmütigen Familien- und Begleithund, der aber auch als Aportier- und Jagdhund im Einsatz ist. Auch dieser Rasse ist die regelmäßige und ausgiebige Bewegung besonders wichtig, da sie mit einem selbstbewussten Temperament ausgestattet sind. So sind viele Pudel bei einer konsequenten Erziehung als Suchhund, Therapiehund oder Blindenführhund im Einsatz. Ziehen wir die Charaktereigenschaften zusammen, gipfelt der perfekte Irish Doodle in einem anhänglichen, intelligenten und liebevollen Hund. Was gleich bleibt, ist der große Bewegungsdrang und der Wunsch nach ausgiebiger Beschäftigung.

irish setter, Copyright: Reddogs – bigstockphoto

Die Haltung der Irish Doodle

Diese relativ neue Hybridrasse gehört zu den smarten Vertretern der Doodles. Dennoch müssen Sie nicht befürchten, dass der Irish Doodle unentwegt bellt und sein Grundstück verteidigt. Seinen Jagdinstinkt hat er von den Elterntieren mitgenommen. Keine Frage, jeder Irish Doodle ist ein einzigartiges Wesen. So gibt es vielleicht auch den ein oder anderen Vierbeiner, der lautstark auf sich aufmerksam macht.

Diese Rasse wünscht sich eine Familie und liebevolle Besitzer, die mit ihnen regelmäßig die Umgebung erkunden, zur Hundeschule gehen, andere vierbeinige Freunde treffen und sie mit ins Haus nehmen. Einen Irish Doodle dürft ihr nicht auf dem Hof sich selbst überlassen. Es handelt sich um äußerst sensible Wesen, die vielleicht nicht am einfachsten zu erziehen sind, aber dafür ganz feine Antennen für euren Gemütszustand haben. So weiß dein Irish Doodle immer, wie es dir gerade geht.

irish dog portrait

irish dog portrait Copyright: otsphoto, bigstockphoto

Die Fellpflege beim Irish Doodle

Entscheiden Sie sich für diesen großen roten gelockten Teddybären, müssen Sie bereit sein, regelmäßig sein Fell zu kämmen und zu bürsten. So greifen Sie tagtäglich zur Bürste und sollten Ihren Hund auch trimmen. Darunter ist das regelmäßige Entfernen der losen Tierhaare zu verstehen. Schnauzer und Terrier gehören zu den Rassen, die sie regelmäßig trimmen. Sie haben im Gegensatz zum Irish Doodle ein eher drahtiges, raues Fell. Wer sich unsicher ist, macht am besten einen Termin beim Hundefriseur.  Du kannst dir die wichtigsten Handgriffe bei den Profis abschauen und wirst schon bald die Fellpflege über das ganze Jahr selbst übernehmen.

Auf jeden Fall gilt es, den kleinen Welpen an den Umgang mit den Bürsten zu gewöhnen. Dann gibt es später im Hundesalon auch keine Probleme mit dem Trimmesser.

Aussehen und Besonderheiten beim Irish Doodle

Die meisten Irish Doodle haben ein sehr dichtes, weiches und leicht gelocktes Fell. Es wächst stetig und fällt kaum aus. Deshalb muss ihr Haarkleid gelegentlich geschnitten oder geschoren werden. Ausgehend von der Farbvererbung der Elterntiere können die Irish Doodle Rot, Blond, Weiß oder Kastanienbraun werden. Selbstverständlich tauchen in den Würfen auch andere Farschläge auf. Allein in punkto Fell und Fellfarbe ist der Irish Doodle ein Überraschungspaket. Im Grunde genommen sieht ein Irish Doodle schon äußerst niedlich aus, ähnelt er doch einem übergroßen Teddybär mit treuen Knopfaugen.

Die jungen Irish Doodle Welpen gelten als sportlich und freundliche Zeitgenossen. Die meisten Hunde haben ein dunkelblondes bis rötliches Fell. Sie verlieren kaum Haare und lieben es, im Wasser zu planschen. Selbstverständlich können wir keiner verallgemeinernden Versprechungen machen, was den Charakter und die Eigenschaften eines Irish Doodle anbelangt. Dennoch gilt diese Hybridrasse als äußerst aufgeweckt, folgsam und intelligent. Seine Bewegungen sollen grazil und athletisch sein. Diese Hunde sind äußerst sozial und freundlich. Sie wollen so viel Zeit wie möglich mit ihren Besitzern verbringen und folgen ihnen auf allen Wegen.

Die Krankheiten beim Irish Doodle

Im Grunde genommen erfolgt die Kreuzung aus zwei reinrassigen Hunden, um inzuchtbedingte Krankheiten zu reduzieren. Das ist aber nur der Fall, wenn der verantwortungsbewusste Züchter getestete und gesunde Hunde verpaart. Bei mittelgroßen bis großen Hunden besteht immer eine gewisse Präferenz zur Hyftdysplasie, was mit HD abgekürzt wird. Es handelt sich hierbei um eine Erkrankung der Gelenke und der Knochen, die zu späterer Lahmheit, frühzeitiger Arthrose und Problemen mit dem Laufapparat führen kann. Alles was die Züchter tun können, ist ihre Elterntiere auf HD zu testen und ausschließlich mit HD-freien Hunden zu züchten. Dann ist immer noch nicht gesagt, das Sie auch einen HD-freien Welpen bekommen, doch hat der Züchter alles in seiner Macht Stehende getan, um diese Krankheit auszuschließen.

Im Grunde genommen handelt es sich beim Irish Doodle um einen robusten Vierbeiner, der weder mit Atemwegsproblemen noch mit tränenden Augenkanälen oder genetischen Defekten besetzt ist. Wer sich einen Überblick über die spezifischen rassebedingten Erkrankungen verschaffen möchte, sollte auf die jeweiligen Ursprungsrassen achten und nicht nur den Irish Doodle im Blick behalten. Beim Setter bestehen die Möglichkeiten der Epilepsie, der erblich bedingten Speiseröhrenlähmung oder anderen genetischen Defekten, wie zum Beispiel PRA oder CLAD. Umso wichtiger ist es, die jeweiligen Gesundheitstests und Zertifikate von den Elterntieren zu verlangen und hier keinen faulen Kompromiss einzugehen.

Wir möchten einen Irish Doodle – was beachten?

Zunächst einmal solltest du dich fragen, ob du für ein kleines Wesen über die nächsten 10-15 Jahre die volle Verantwortung übernehmen kannst. In keinem Fall sollten die Eltern nachgeben, wenn sich die Kinder einen Hund wünschen und sich selber eigentlich gar nicht mit dem Gedanken an einen Vierbeiner anfreunden können. Eine Familie sollte gemeinsam zu der Entscheidung für einen Irish Doodle stehen.

Bedenke, dass dein Welpe gerade in der ersten Zeit jede Menge Aufmerksamkeit, Konsequenz und Erziehung verlangt. Auch bei schlechtem Wetter musst du mehrmals täglich an die frische Luft, damit sich der Vierbeiner lösen kann. Nun erreichen Irish Doodle auch eine beachtliche Größe. Habt ihr zuhause genügend Platz, damit sich euer Hund austoben kann? Nun muss nicht jeder einen großen Garten und ein Haus haben, jedoch sollte bei einer Wohnung mindestens ein Park oder ein Wald in der Nähe sein. Bei einer Mietwohnung solltest du vorher deinen Vermieter fragen, ob ein Hund dieser Größe überhaupt erlaubt ist. Für einen Welpen zerstört es seine Welt, wenn er wenig später seine Familie wieder verlassen muss.

Gib deinem Irish Doodle von Anfang an die Gelegenheit, auch in Kontakt mit anderen jungen Hunden zu treten. Vielleicht hast du in deiner Nähe eine Welpenschule. Hier triffst du auf Gleichgesinnte und kannst unter professioneller Anleitung die ersten Grundbegriffe trainieren. Oftmals reichen ein paar Minuten pro Tag aus, um Sitz, Platz, Bleib und die Leinenführung zu üben.

Was kostet ein Irish Doodle?

Neben den Anschaffungskosten, die in Verbindung mit dem Welpenkauf entstehen, kommen weitere Ausgaben auf dich zu. Dazu gehören zum Beispiel die Grundausstattung und alles, was es für das tägliche Leben bedarf. Versicherung, Steuern, Tierarztkosten und Hundefutter gehören zu den laufenden Nebenkosten, mit denen du von Anfang an rechnen musst. So geht es einmal im Jahr mit dem Hund zur Impfung und 4 Mal zur Entwurmung.

Die Preise für die Welpen variieren. Die meisten seriösen Züchter nehmen für einen Irish Doodle aber mindestens 1000 € und oftmals deutlich mehr. Das ist von der Wurfgröße, der Farbe, der Fellbeschaffenheit und dem Geschlecht abhängig. Im direkten Vergleich ist eine Hündin oftmals deutlich teurer als ein Rüde.

Ist der Irish Doodle für Allergiker geeignet?

Die ursprüngliche Idee in Verbindung mit einem Doodle steht in Verbindung mit seinem hypoallergenem Fell, das keinerlei Allergien oder Reaktionen hervorruft. Was die wenigsten wissen, die meisten allergieauslösenden Stoffe sitzen im Urin, im Speichel und in den Drüsensekrete. Selbst wenn der zukünftige Besitzer nicht auf seinen Welpen allergisch reagiert, kann das bei einem erwachsenen Tier wechseln. Viele der Züchter haben aber mittlerweile Irish Doodle in Familien mit Allergikern vermittelt, wo es keinerlei Probleme gab. Ihr solltet frühestmöglich Allergietests vornehmen, auch wenn es dann immer noch keine hundertprozentige Garantie gibt.